Azoren 2012
 

Azoren - Vielfalt auf 9 Inseln mitten im Atlantik



Reiseregion im Überblick
Die meisten verbinden Azoren mit dem nach ihnen benannten Hoch , das über der Inselgruppe entsteht, bevor es in Europa das Wetter bestimmt. São Miguel und Santa Maria bilden die klimatisch bevorzugte Ostgruppe der Azoren, da wir nur die Insel
São Miguel besuchten, beziehen sich die Beschreibungen hier nur auf São Miguel. Auf São Miguel findet man die letzten Europäischen Teeplantagen auf denen sehr leckere Teesorten wie z.B. Grün.- & Schwarztee erzeugt werden. Ebenso gedeihen dort tropische Früchte wie z.B. Ananas & Ingwer. Bei Furnas, das sich in einem weitläufigen Vulkankrater befindet, sprudelt heißes Wasser, das zum Baden und Kuren genutzt wird. Leckere Eintöpfe garen dort im Boden alleine durch Erdwärme.


Klima
Fragt man die Azorianer sagen sie über das Wetter das jeder Tag vier Jahreszeiten hat. Gemeint sind schnelle Wechsel von Sonnenschein und Regenschauern, Sturmböen und Windstille. An der Nordküste ist es stets Windig und fast immer starker Seegang auf der Südinsel vorallem auf höheren ebenen herscht ein mildes Klima, die Berge sind öfters mit Nebelbänken und/oder auch mit Wolken verhangen.




Sete Cidas
Legenden ranken sich um die beiden Kraterseen Caldeira das Sete Cidades. Während der 3 Stündigen Wanderung mit zahlreichen Pausen  geht es in sanften Auf und Ab entlang des Panorama - Wanderwegs auf dem Kraterrand.


 
 

Parpue Terra Nostra
Der vor ca. 200 Jahren entstanden Parque Terra Nostra zu Furnas mit seinem grandiosen Baumbeständen, Wasserläufen, Beeten etc. kostet 5,- € Eintritt. Alleine schon das riesige Naturthermalbad ist ein Besuch wert.

 
 

Ponta da Ferraria
hier kann man im sonst eher kühlen Atlantik angenehm baden da direkt am Ende dieser kleinen Bucht eine heiße Quelle mit bis zu 67° C warmen Wasser aus der Erde kommt und somit das Atlantikwasser angenehm aufwärmt.
 

Ponta Delgada
in der Hauptstadt befinden sich große Hotels sowie kleiner Pensionen. Den ganzen Tag und auch in der Nacht laden die Gassen von Ponta Delgada zum Bummeln sowie der Hafenbereich zum flanieren ein.

 

Teeplantage Chá Gorreana
Europas letzte Teeplantagen wo das Klima dem asiatischen Monsungebiet entschpricht. In Gorreana kann man bei der Produktion von grün und schwarz Tee zuschauen, kosten und natürlich auch kaufen.




Weitere Bilder ohne Kommentare und Beschreibungen

 
 
 
 




Tip zum Schluß:
Zu jeder Wanderung oder zu jedem Ausflug sollte immer noch Platz für Badehandtuch und Badebekleidung sein, da sich zumeist die Möglichkeit findet ein warmes Bad in freier Natur zunehmen. Jedoch empfehlen wir das Badehose/Badeanzug aus dunklem Material sein sollte, da sich Verfärbungen durch das mineralhaltige Wasser nicht vermeiden lassen.

Bitte zum Schluß:
Die Azorieaner haben verstanden das sie nur diese Inseln haben und halten sie auch dementsprechend sauber, also helft bitte diesen Menschen ihr Eiland nicht zu zerstören und nehmt dem Müll von den Ausflügen wieder mit zurück in die Unterkunft und entsorgt ihn dort - Danke .




 


 
  116775 Besucher  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=