Sicherheitshinweise (S)
 

Kriminalität

In den letzten Jahren ist es in Mittel- und Südschweden vermehrt zu Überfällen auf Wohnwagenbesitzer und Wohnmobile gekommen, die auf Parkplätzen entlang der Autobahn übernachteten. Die schwedische Polizei rät deshalb dringend, bewachte Campingplätze aufzusuchen.

Beim Einsatz von Bank- und Kreditkarten sind die allgemeinen Vorsichtsmaßnahmen zu beachten. Auch in Schweden sind vermehrt Fälle von Missbrauch zu verzeichnen.





Mitnahme von fremden Personen

Das Auswärtige Amt rät dringend von der Mitnahme unbekannter Personen über die dänisch -schwedische Grenze ab. Es häufen sich Fälle, insbesondere auf den Rastplätzen vor der Öresundbrücke in Dänemark, bei denen Anhalter um die entgeltliche oder unentgeltliche Mitnahme nach Schweden bitten. Bei Grenzkontrollen auf der schwedischen Seite der Brücke müssen deutsche Autofahrer mit einer Festnahme und Anklage wegen Menschenschmuggels rechnen, wenn sich herausstellt, dass die mitgenommenen Personen über kein gültiges Reisedokument bzw. keinen gültigen Schengen-Aufenthaltstitel verfügen.





Boots- und Schiffsausflüge

Ausreichende Sicherheitsvorkehrungen (Schwimmwesten etc.) sollten bei Ausflügen auf den zahlreichen Seen und an der Küste unbedingt getroffen werden, auch aufgrund der niedrigen Wassertemperaturen.


 





Quelle: Auswärtiges Amt                         Stand: März 2011

 
  117412 Besucher  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=